Neues zu Selma und dem Supertalent

von Selma Kruppschke

Selma Kruppschke vor der “Das Supertalent” - Jury in der 7. Staffel

In der 7. Staffel wird Selma Kruppschke vor die “Das Supertalent” Jury und damit vor ein Millionenpublikum treten, nachdem sie im Onlinevoting der Sendung RTL Punkt 12, mit 59,4% zur Gewinnerin gewählt wurde. Diesen Sieg verdankt Selma Kruppschke vor allem ihren Facebook Fans, die Tag und Nacht für sie gevotet haben.

Aus den 50.000 Bewerbern, die sich insgesamt beworben haben, treten im großen Finale die zehn besten Acts gegeneinander an. Zu erwarten sind skurile und emotionale Geschichten, sowie außergewöhnliche Talente. „Das Supertalent“ http://www.rtl.de/cms/sendungen/das-supertalent.html ist die einzige TV-Show im Deutschen Fernsehen, in der jedes Talent erlaubt ist.

Zu der Frage, was Selma besonders an der Teilnahme beim Supertalent reizt antwortete sie: „Ich sehe meine Teilnahme als Chance auf meinen neuen Salon, der Anfang nächsten Jahres in Berlin eröffnet wird, aufmerksam zu machen. Bei 70.000 Frisören ist das natürlich nicht einfach. Da hat Berlin gerade auf mich gewartet.
Es freut mich außerdem Sylvie van der Vaart, Dieter Bohlen, Motsi Mabuse und Daniel Hartwich kennenzulernen und einfach eine schöne Zeit zu erleben, die mir keiner mehr nehmen kann. Ich werde jede Sekunde aufsaugen, denn ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die sehr gerne an meiner Stelle auf die Bühne treten würden. Man muss einfach jede Sekunde seines Lebens genießen.“

Selma Kruppschke lebt nach dem Motto, was man anfängt, muss man mit all seiner Energie verfolgen, da es sonst ist, als hätte man nie angefangen.
Als Selma, als junger Mensch, dem Tod von der Schippe gesprungen ist, hat sie erkannt, dass sie ihr Leben ändern muss, um es bewusster und mit mehr Liebe erleben zu können. Sie sagt über sich selbst, dass sie jetzt mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität angekommen ist und wenn es darauf ankommt 200 % disziplinierter sein kann als Bohlen oder H. Glööckler. „Alles kann, nichts muss passieren, aber man sollte beides auf dem Schirm haben“, sagt Selma Kruppschke stolz.

Weiterhin setzt Selma Kruppschke hinzu: „Natürlich rechne ich selbst mit Buh rufen und einem Rauswurf in der ersten Runde, sonst wäre ich ja nicht Selma. Es ist eine reine Unterhaltungssendung und als Unterhaltungskünstlerin fühle ich mich in diesem Format einfach wohl.“

Zurück